Donnerstag, 29. März 2012

Berlin

Es ist zwar schon eine Weile her, aber ich war in Berlin. Und es war toll! Ich war ja sonst nicht so ein Berlin Fan aber im Zeitalter von GPS ist selbst diese große Stadt kein Labyrinth anonymer Seelen mehr. Ich war zu Flix' Lesung seines Comics "Faust", was wirklich grandios war und nicht nur wegen der Stimme von Ben Stiller, die Gott spricht, sondern einfach aus dem Grund: Es ist möglich eine Comiclesung zu machen sich so zu fühlen, als wäre man gerade im Kino. Das Filmische funktioniert sehr gut! Wer sich mal ein Bild davon machen möchte, wie so etwas aussieht, kann sich dieses Video anschauen, in dem es um Flix und seine Entwicklung als Comiczeichner geht.
Comiclesung und Flix
Und hier noch ein paar Berlin Eindrücke und blöde Kommentare :-)


 Und hier nochmal zwei Videos.

Prenzlauer Berg

Driving Home







Kommentare:

  1. ey mann katja, da habt ihr euch aber auch den absolut un-atzigsten laden in der ecke ausgesucht. das ist materialisierte gentrifizierung, die man da kaufen kann. schade, wärt ihr ein paar schritte weiter gegangen, hättet ihr keine senf- und brühwürfelpreise vergleichen müssen. da wärt ihr zum "butter" gekommen, in dem zwar auch die gäste nicht mehr original sind, aber bisweilen die unfreundlichkeit der bedienung. kennst du rainald grebe zu dem thema: http://www.youtube.com/watch?v=As_o6l-G02Q liebe grüße und komm bald wieder :) !! und sag ma lieber "kiez" oder "bezirk" statt viertel...

    AntwortenLöschen
  2. oh...hab ich wirklich viertel gesagt...ich bin so uncool :-)

    AntwortenLöschen